2. Herren Regionsklasse 2 Saison 2017/18

MTV Schwarmstedt 2.Herren

Mit Spaß beim besten Sport der Welt

Wir die 2. Herren sind eine bunt gemischte Truppe aller Jahrgänge vom 17-jährigen bis open end!

Bei uns spielen sowohl ambitionierte Anfänger als auch "alte" Hasen. Zudem sammeln viele unserer jungen Talente hier ihre Spielpraxis und lernen von den erfahrenen Aktiven. Dabei soll das Gewinnen der Spiele nicht immer an erster Stelle stehen, sondern der Gedanke sich in der Gemeinschaft und mit Freude zu bewegen.

Das Wichtigste ist, daß alle am dem besten Sport der Welt Spaß haben.

Die Teilnahme am Wettkampfbetrieb ist keine Pflicht. Wer sich nur ein wenig fit halten will, ist auch gerne beim Training gesehen.

Hier ein Link zu unseren nächsten Spielen

https://hvn-handball.liga.nu/cgi-bin/WebObjects/nuLigaHBDE.woa/wa/groupPage?displayTyp=vorrunde&displayDetail=meetings&championship=L%C3%BCneburger+Heide+2017%2F18&group=213621

Tolle Mannschaftsleistung

Am ersten Adventssonntag konnte unsere 2. Herren-Mannschaft ihren positiven Trend fortsetzen und erneut gewinnen. Dank eines hervorragenden Kampfeswillens ist es gelungen, den favorisierten Tabellendritten SV Munster 2 mit 22:21 (12:8) zu stürzen.
Nach einem etwas zähen Beginn kam unser Angriff ab der 15. Minute endlich ins Rollen. Ein 5:0 Lauf erbrachte einen Sechs-Tore-Vorsprung (9:3). Hatte die Mannschaft tatsächlich die richtigen Lehren aus dem schwachen Hermannsburger Spiel gezogen? So sah es in dieser Phase zumindest aus. Doch dann konnte man an ein Déjà-vu glauben. Bis zum Halbzeitpfiff kam der Gegner, ebenso wie vor zwei Wochen, wieder auf vier Tore heran. Alle waren somit gewarnt! Es half jedoch nichts. Schon wenige Minuten nach Wiederanpfiff glich Munster aus und erarbeitete sich dann sogar eine Zwei-Tore-Führung. Was lief da wieder verkehrt? Keiner von uns wusste mehr, wo das gegnerische Tor steht und der Ball wurde reihenweise dem Gegner leichtfertig in die Hände gespielt. Zum Glück konnte auch der nicht allzu viel damit anfangen, so dass wir dranblieben. Die Schlussphase war dann wieder an Dramatik nicht zu überbieten. Auf Grund einer taktischen Umstellung kamen wir jetzt wieder zu erfolgreichen Abschlüssen und das Spiel war wieder offen. Aus einem 17:19 machten wir ein 19:19. Noch zwei Mal schaffte es der Gast, in Führung zu gehen. Mit einem von Martin Ebbecke gehaltenen Siebenmeter wendete sich das Blatt nun aber zu unseren Gunsten und wir konnten mit dem 22:21 endlich den Deckel drauf machen.
Was war das wieder für eine verrückte Begegnung mit einem verdienten Sieg als Happy End.
In zwei Wochen fahren wir dann zum Jahresabschlußspiel nach Eschede. Beim dortigen Tabellenzweiten geht es zum Auftakt der Rückrunde um Wiedergutmachung für die hohe Heimniederlage. Mit einer ähnlich guten Leistung und optimalen Chancenverwertung ist durchaus eine Überraschung für uns drin.

Es spielten: Martin Ebbecke (TW), Jendrich Qual, Karsten Sievers, Ralf Clemens, Alf Ginke (1 Tor), Andy Beckmann (1), Sebastian Balke (4), Jonas Rabe (3), Dieter Qual (5), Timo Siemer (3), Jan Anderle (5)

Müde Punkteteilung in Hermannsburg

Hermannsburg scheint kein gutes Pflaster für Schwarmstedter Handballer zu sein. Bereits in der letzten Woche kehrte die C-Jugend mit einem Punktverlust nach Unentschieden von dort zurück. Auch die zweite Herrenmannschaft machte es nicht besser. Nach einem vor allem in der zweiten Halbzeit total verkorkstem Spiel stand ein 17:17 (9:13) im Protokoll.
Da die Gastgeber den Hallenschlüssel nicht auftreiben konnten, musste unser Team am späten Sonntagnachmittag  erst noch eine Warteschleife einlegen. Der verzögerte Anpfiff schadete uns zumindest zu Beginn kaum. Mit einer soliden Leistung wurde schnell ein 7-Tore Vorsprung erarbeitet. Wahrscheinlich ging dies aber zu leicht! In der Hoffnung eines erholsamen Spazierganges schalteten alle einen Gang zurück. Besonders im Abschluß ließ die Konzentration unverständlicherweise nach, so dass selbst größte Chancen vergeben wurden. Aus einem 4:11 wurde zur Halbzeit ein 9:13. Das rächte sich nach dem Wechsel bitter. Im Bemühen den Vorsprung schnell wieder auszubauen, wurde oft ideenlos und überhastet abgeschlossen. Mit jedem unserer Fehlwürfe schwand der Mut und das Selbstvertrauen, zumal der frisch eingewechselte Hermannsburger Torwart ein gute Leistung zeigte. Vier Tore in einer Halbzeit, dass haben wir lange nicht geschafft...! Dank eines sicheren Martin Ebbeckes und unserer kompakten Abwehrarbeit retteten wir zumindest den einen Punkt. Die mangelnde Treffsicherheit deutete sich bereits in den vergangenen Wochen als Problem an. Hier gilt es, in den kommenden beiden Wochen im Training daran zu arbeiten.
Im nächsten Spiel am 01.12. zu Hause gegen Munster 2 soll das dann wieder besser aussehen.


Es spielten: Martin Ebbecke (TW), Jendrich Qual (3 Tore), Karsten Sievers, Ralf Clemens (1), Alf Ginke (2), Andy Beckmann (2), Sebastian Balke, Jonas Rabe (4), Timo Siemer (2), Simon Vaje, Jan Anderle (3)

Sicherer Sieg gegen Lohheide 2

Nahezu über die gesamte Spielzeit hatte unsere Zweite Herrenmannschaft den Gegner HSG Lohheide 2 sicher im Griff. Der 22:14 (12:8)- Erfolg war daher  niemals entscheidend in Gefahr. Einziges Manko - die mangelnde Chancenverwertung.
Unser "Lieblingskontrahent" machte seinem Namen wieder alle Ehre und spielte einen Zeitlupenhandball feinster Art. In der Vergangenheit gelang es damit, die Gegner, wie auch uns, einzuschläfern und Erfolge zu erreichen. Man konnte nur schlecht aussehen. Dadurch gewarnt, waren dieses Mal alle Spieler, insbesondere unser "Titan" im Tor Martin Ebbecke, hellwach. Der furiose Start über 4:0 ; 6:1 ; 7:2 ließ einen entspannten Nachmittag erwarten. Dann wirkte jedoch wieder das gegnerische Schlafmittel und Lohheide kam auf drei Tore heran. Mehr gestattete unsere meist kompakt stehende Abwehr aber nicht. Nach dem Seitenwechels erfolgte wieder ein Blitzstart und der entscheidende Vorsprung wurde erarbeitet. Mehr als neun Tore konnten wir uns allerdings nicht
absetzen, da mehrfach 100%-ige Chancen leichtfertig vergeben wurden, darunter auch mehrere Strafwürfe. Am Sonntag heißt es dann in Herrmannsburg, weitere Pluspunkte zu sammeln.

Es spielten: Martin Ebbecke (TW), Jendrich Qual (6 Tore), Karsten Sievers, Ralf Clemens, Alf Ginke, Philipp Hänisch (1), Andy Beckmann, Sebastian Balke( 3), Jonas Rabe (2), Dieter Qual (4), Matin Haidary (4), Simon Stich (2)

Favoriten fast zum Stolpern gebracht

Mit einer beeindruckenden Leistung brachte die 2. Herrenmannschaft den haushohen, zwei Klassen höherspielenden Favoriten HSG Lohheide 1 fast zum Stolpern. In einer dramatischen Begegnung unterlagen wir äußerst knapp mit 26:27 (12:12).Nur das i-Tüpfelchen fehlte, dann wäre alles perfekt gewesen. Trotz der Niederlage können wir aber hoch zufrieden sein.
Das hatten sich die Lohheider sicher anders vorgestellt. Mit dieser Gegenwehr hatte der Gast nicht gerechnet. Von Beginn an top motiviert, ging unsere Zweite in diese Pokalbegegnung. Die offensiv ausgerichtete Abwehr störte den Spiefluss des höherklassigen Gegners erheblich und führte diesen zunehmend in die Verunsicherung. In gleichem Maße stieg nun unser Selbstvertrauen und als nach den ersten Fahrkarten auch unser Angriff ins Rollen kam, bahnte sich eine Überraschung an.
12:12 zur Pause! Wer hätte das gedacht? Nun wollten wir alle natürlich mehr! Etwas übermotiviert wurden nach dem Wiederanpfiff dann aber einige Bälle verloren und der Regionsligist konnte kurzzeitig mit 4 Toren Vorsprung davonziehen. Wer jetzt glaubte, dass dieses Spiel nun den erwarteten Verlauf nimmt, hatte sich getäuscht. In hartem Kampf wurde Tor für Tor aufgeholt, so dass es gut eine Minute vor Spielschluß wieder unentschieden 26:26 hieß. Leider waren wir in dieser Phase aber nicht clever genug, selbst den entscheidenden Stich zu setzen oder zumindest diesen Stand in die Verlängerung zu retten. Dadurch gelang HSG Lohheide 1 ein überaus glücklicher Sieg und der Einzug in die nächste Pokalrunde.
Mit diesem Leistungsnachweis im Hinterkopf sollten alle unsere Spieler das nötige Selbstbewußtsein für die kommenden Punktspiele getankt haben. Also auf geht es!
Es spielten: Robert Sonntag (TW), Martin Ebbecke (TW), Jendrich Qual (7 Tore), Karsten Sievers (3), Ralf Clemens (1), Jan Anderle (4), Alf Ginke (3), Philipp Hänisch, Andy Beckmann, Sebastian Balke, Simon Vaje (2), Jonas Rabe (2), Dieter Qual (4)

Live und in Farbe!

Dieses Spiel hatte den Zuschauern alles zu bieten. Farbenfroh wie der Herbst ging es auf dem Spielfeld zu. Nach einigen Verwirrungen um die Trikots gab es noch etliche Gelbe und zwei Rote Karten. Am Ende konnte unsere 2. Herrenmannschaft dieses kampfbetonte und spannende Aufeinandertreffen mit MTV Müden 3 verdient mit 27:25 (14:14) gewinnen.
Schon vor Beginn kochten die Gemüter hoch, da die Schiedsrichter sich nicht mit unserer Spielkleidung anfreunden konnten. So mussten wir zusätzlich die gelben Trainingsleibchen überziehen. Jetzt auch mit der richtigen Betriebstemperatur auflaufend, gelang unserem Team ein toller Start. Nach wenigen Minuten lagen wir bereits mit 5:1 vorne. In dem Gefühl, dass es nun so weitergeht, wurde jetzt sehr fahrlässig mit den gut erarbeiteten Chancen umgegangen. Kurz vor der Pause stand es plötzlich 10:13, die Gäste schienen Oberwasser zu bekommen. Mit hohem Einsatz kämpften sich unsere "Sieben" aber wieder auf 14:14 heran. Diesen Halbzeitstand haben wir uns mit der erneuten und ebenso unglücklichen Roten Karte unseres Neuzugangs Jan Anderle teuer erkauft. Die zweite Hälfte war dann an Spannung nicht mehr zu überbieten. Jede unserer Führungen wurde prompt ausgeglichen. Erst in den letzten Minuten könnten wir uns spielentscheidend lösen und mit dem Schlusspfiff jubeln.
Trotz der elf Zeitstrafen und zwei Roten Karten war das Match keineswegs unfair. Jedoch agierten die Schiedsrichter etwas unglücklich und trafen fragwürdige Entscheidungen, die aber letztendlich keiner Mannschaft wirklich geschadet haben.
Nächste Woche heißt es für uns, auswärts in Schneverdingen an diese Leistung anzuknüpfen.
 

Es spielten: Martin Ebbecke (TW), Matin Haidary (TW), Sebastian Balke (6),  Alf Ginke (4), Simon Vaje (3), Jendrich Qual (7), Andy Beckmann , Phillip Hänisch, Jan Anderle, Ralf Clemens (3), Karsten Sievers (1), Jonas Rabe (3)
 

2. Herren

Die 2.Herren in neuen Trikots, gesponsert von der Ergo-Versicherungsagentur Manuel Hoenes aus Hodenhagen.

Herzlichen Willkommen auf der Seite der 2. Herren des MTV Schwarmstedt!

Wir treffen uns einmal die Woche um Spaß am Handballsport zu haben, wobei einige von uns schon länger zum Teil auch sehr erfolgreich Handball spielen, andere hingegen noch blutige Anfänger sind.

Schaut euch einfach um, und wenn ihr Lust habt kommt  beim Training vorbei, wir sind immer offen für neue Leute.

Eure 2. Herren

 

Trainingszeit:      

Ort Tag Uhrzeit
Große Sporthalle Freitags 20:00 - 22:00 Uhr

Trainer & Ansprechpartner Jörg Mertens.