MTV Schwarmstedt > Kalendar

Gerechtes Unentschieden zum Saisonstart

von Jörg Mertens

Gelungenes Comeback von Niels Bäßmann

Das Auftaktspiel der 1. Herrenmannschaft des MTV Schwarmstedt gegen HSG Lachte-Lutter endete in einem kampfbetontem Spiel mit einem leistungsgerechten 32:32 (17:19) Unentschieden. Nachdem die A-Jugend ihre erste Begegnung verlor, wollten die Herren den anwesenden Zuschauern natürlich mehr bieten. Dies gelang nur teilweise. Tempo, Kampf und Spannung gab es deren genug. Das i-Tüpfelchen fehlte allerdings.
Eine voll besetzte Bank bot zumindest alle Voraussetzungen für einen Sieg. jedoch verhinderte insbesondere in der ersten Halbzeit ein schlampiger Umgang mit den Torchancen mehr. Die zweimalige Führung zu Spielbeginn brachte nicht das nötige Selbstvertrauen, so dass der MTV in der Folge bis zur Pause stets einem Rückstand von bis zu sechs Toren hinterher laufen musste. Trainer Jörg Mertens: "Die Gäste haben es hier einfach besser verstanden, die Entscheidungen der Schiris zu ihren Gunsten auszunutzen, statt wie wir damit zu hadern. Zudem waren sie körperlich einfach präsenter und gingen robuster zu Werke."
Die zweite Halbzeit gehörte dann jedoch den Gastgebern. Lautstark vom Publikum unterstützt wurde der Rückstand aufgeholt und in eine Führung verwandelt. Die intensive Partie wogte nun hin und her. Keiner Mannschaft gelang es mehr, sich entscheidend abzusetzen. Das Schwarmstedter Team hatte in der Schlußphase dann sogar mehrfach den Sieg in der Hand, konnte aber den Sack nicht zumachen.
"Nach der mäßigen 1. Halbzeit müssen wir mit dem Punkt zufrieden. Es war jedoch eindeutig mehr drin! Da erwarte ich insbesondere von den gestandenen Spielern mehr Übersicht und Verantwortungsbewußtsein. Nächste Woche in Hermannsburg kann die Mannschaft dann auf ausgeruhte A-Jugendspieler ohne Vorbelastung bauen und es besser machen."

Für den MTV Schwarmstedt spielten: Arne Hildebrandt (TW), Lukas Fischer (TW), Alexander Albert (1 Tor), Philip Hildebrandt (6), Patric Ramcke(8), Janus Niebuhr (6/ davon 3x7m), Jan Zuidema, Sebastian Balke, Manuel Kizakis, Jonas Heiken(1/1), Niels Bäßmann(2), Gordian Qual (5), Lukas Preis (2), Paul Clemens (1/1)

 

Der nach einem Auslandsjahr zurückgekehrte Niels Bäßmann fügte sich nahtlos ins Team ein und wußte mit einer starken Abwehrarbeit und zwei Toren zu gefallen.

Bild könnte enthalten: 1 Person, steht

Zurück