MTV Schwarmstedt > Kalendar

Jahresauftakt vergeigt

von Jörg Mertens

Rote Laterne übernommen

Das war nicht die erhoffte Kehrtwende. Nach der 32:23 (14:12) Niederlage im Kellerduell mit TUS Jahn Hollenstedt hat nun der MTV Schwarmstedt die rote Laterne übernommen.
Dabei begann alles so gut und die Voraussetzungen waren ideal! Erstmals seit langer Zeit fuhr die A-Jugend wieder mit nahezu kompletter Truppe zu einem Auswärtsspiel. Alles war gewillt, endlich wieder Punkte zu ergattern. In einer temporeichen und kampfbetonten legte der Gastgeber bis zur 15. Minute jeweils einen Treffer vor, den der MTV aber immer prompt ausgleichen konnte. Nach einem Doppelschlag von Manuel Kizakis sowie einem tollen Tor von Janik Mertens stand es in der 19. Minute plötzlich sogar 9:11 für die Schwarmstedter. Statt aber ruhig und besonnen weiterzuspielen, wurde im Bemühen den Vorsprung auszubauen, überhastet agiert. Die Folge waren Fehler, die von Hollenstedt sofort mit fünf einfachen Torerfolgen bestraft wurden. Trotz des 14:12 Pausenstandes war noch alles, unter der Voraussetzung die Fehlerquote gering zu halten, möglich.
Dies gelang leider nicht. Trotz teilweise doppelter Unterzahl kam TUS Jahn frei zum Tor durch und behauptete den knappen Vorsprung (40./18:17). Bis zu 53. Minute (24:21) war für den MTV aber noch immer ein Punktgewinn drin. Dafür hätte es aber mehr als des Alleinunterhalters Janus Niebuhr (10 Tore) bedürft. Seine Tore (und nur seine ab der 40.) hielten Schwarmstedt im Spiel. Ohne Unterstützung, dafür vier Zeitstrafen und zunehmende Konfusion seiner Mitakteure ebneten den Weg für den Hollenstedter Heimerfolg.
So sahen die Trainer das Spiel:
Silke Thielsch (Hollenstedt): "Wir freuen uns natürlich über den Sieg. Schwarmstedt hat es uns aber lange schwer gemacht. Trotz des Kampfes war es ein faires und temporeiches Spiel."
Jörg Mertens (Schwarmstedt): "Glückwunsch an Hollenstedt. Der Sieg war verdient, obwohl für uns durchaus mehr drin war. Aber wir schaffen es noch immer nicht, über 60 Minuten konstant gut zu spielen bzw. die Fehlerzahl gering zu halten.
Zudem haben wir kein Mittel gegen den Hollenstedter Toptorschützen(14 Tore) und Spielgestalter gefunden.
Erfreulich war heute die Teilnahme nahezu aller Spieler, was beim Training in letzter Zeit leider nicht der Fall war..."

Für den MTV spielten:
Lukas Fischer (TW), Adrian Schrödter (TW), Alexander Albert (3 Tore), Jonas Heiken, Thomas Mull, Manuel Kizakis (3), Janik Mertens (4), Janus Niebuhr (10), Jan Zuidema, Bennett Volbers, Paul Clemens(3), Thomas Isaak

Bild könnte enthalten: 4 Personen, Sportler und Baskettballplatz

Zurück