MTV Schwarmstedt > Kalendar

Sieger im Pokalkrimi

von Jörg Mertens

Einzug ins Viertelfinale

Einen glücklichen aber verdienten 25:24(14:12) Sieg landete am gestrigen Samstag die 1. Herrenmannschaft des MTV Schwarmstedt gegen HSG Adelheidsdorf/Wathlingen und ist somit im Viertelfinale des Regionspokal.

Bereits vor einer Woche gab es ein Aufeinandertreffen beider Vereine. Die Gäste hatten sich aber auf einigen Positionen verstärkt und viel vorgenommen.
Aber auch der MTV wollte mit dem Selbstvertrauen des letzten Sieges mit breiter Brust starten. Da aber in den ersten Minuten nur der gegnerische Torwart warmgeworfen wurde, erwischte die HSG den besseren Start(0:3). So langsam fanden die Schwarmstedter dann aber über den Kampf ins Spiel und konnten den Rückstand verkürzen. Mit einem 5:0 Lauf ab der 21.Minute wurde dann sogar ein 8:10 Rückstand trotz zeitweiliger Unterzahl in eine 13:10 Führung umgemünzt.
Aber Adelheidsdorf gab sich noch nicht geschlagen und arbeitete sich wieder zurück. Die Seiten wurden mit einer 14:12 Führung für die Gastgeber gewechselt.
Einige taktische Änderungen des Gegners bereiteten den Schwarmstedtern nach Wiederanpfiff große Schwierigkeiten und hatten daher erneut Probleme insbesondere bei der Chancenverwertung. Einige unnötige Zeitstrafen durch ungeschicktes und unaufmerksames Abwehrverhalten taten ihr Übriges. Das Spiel drohte beim 18:22 in der 46. Minuten zu kippen. Der MTV Schwarmstedt hatte sein Pulver aber noch nicht verschossen. Der bereits in der ersten Halbzeit stark haltende Arne Hildebrandt ersetzte nun wieder den glücklosen Lukas Fischer im Tor. Ein folgender 4:0 Lauf zum 22:22 in der 52. Minute veranlasste den Gästetrainer seine letzte Auszeit zu nehmen. Die spannende Schlußphase konnte beginnen. Nach einem Doppelschlag von Patric Ramcke zur 24:23 Führung kassierte er leider in der letzten Spielminute eine blöde 2 Minutenstrafe, so dass die Heimmannschaft die Schlußphase in Unterzahl bewältigen musste. Prompt fiel der Ausgleich. Trainer Mertens nahm nun die Auszeit und besprach mit seinen Akteuren die taktische Marschroute für die letzten Sekunden. Nach langem Ballbesitz sollte der heute sehr treffsichere und agile Alexander Rengstorf die Verantwortung übernehmen. Das ging voll auf! 25:24! Aber noch waren 20 Sekunden zu spielen. Die HSG Adelheidsdorf/Wathlingen warf alles nach vorne und bekam nach einem "taktischen Foul" von Manuel Kizakis in letzter Sekunde noch einen Strafwurf zugesprochen.
Showdown in Schwarmstedt! Erneuter Torwartwechsel zu Lukas Fischer! Und?... Er macht sich zum Helden des Tages und hält das Ding. Damit ist der MTV Schwarmstedt im Viertelfinale des Regionspokals.
"Erneut hat heute ein toller kämpferischer Auftritt mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung zum Sieg geführt. Großes Lob an alle! Jeder hat die von ihm geforderte Aufgabe mit Bravour erfüllt. Vor allem für die Zuschauer wurde einiges geboten." so die Schlußworte von Trainer Jörg Mertens
Für den MTV spielten: Arne Hildebrandt, Lukas Fischer, Adrian Schrödter (alle TW), Alexander Albert, Patric Ramcke (6 Tore), Thomas Mull (2), Manuel Kizakis(1), Sebastian Balke (5/davon 2x 7m), Alexander Rengstorf (7), Jonas Heiken (2), Gordian Qual (2), Paul Clemens

Zurück