MTV Schwarmstedt > Kalendar

Landesmeisterschaften der Schwimmer im Stadionbad Hannover

von Jan-Wilhelm Fischer

 

Dabei zeigte Neele Knoke (1998) einmal mehr ihre Klasse – gleich vier Mal schwamm sie auf Medaillenränge. Am Samstag gelang ihr ein erfolgreicher Einstand über 100 m Brust. In sehr guten 01:17,36 sicherte sie sich Silber in der Jahrgangswertung und mit dem 8. Platz in der offenen Wertung, über alle Jahrgänge, die Finalteilnahme. Im Finale steigerte sie sich nochmals und verbesserte sich auf Platz 7. Am Sonntag erkämpfte sie sich dann ihren lang ersehnten Titel: In 0:34,82 errang sie Gold über 50 m Brust in der Jahrgangswertung. Im Finale der offenen Klasse verfehlte sie mit Rang 4 nur knapp eine Medaille. Der Medaillengewinn in der offenen Klasse gelang ihr jedoch über 200 m Brust. In 02:47,34 gewann sie den Jahrgangstitel und Bronze in der offenen Wertung.

 

Ebenfalls über eine Medaille konnte sich Nina Leu (1998) freuen, für die sich der Trainingsfleiß über 50 m Brust auszahlte. In 0:35:32 konnte sie sich Rang 3 und damit die Bronzemedaille sichern.

 

Die ebenfalls trainingsfleißige Tabea Kurtze (1999) belegte über ihre Paradedisziplin, 50 m Freistil. Platz 5 in 0:28,64, Platz 8 über 200 m Freistil, Platz 9 über 100 m Freistil und Platz 10 über 200 m Lagen waren der Lohn für einen starken Auftritt.

 

Henrike Ostermann (2000) stand diesen guten Leistungen in nichts nach und belegte Platz 7 über 50 m Freistil (0:29,25), Platz 10 über 100 m Rücken (01:15,87), Platz 8 über 100 m Schmetterling (01:17,12) sowie  Platz 6 über 200 m Lagen (02:44,37).

 

Ebenfalls einen Platz unter den zehn Besten erreichte Malena Ehlers (2000) über 50 m Schmetterling und 50 m Rücken.

 

Zum ersten Mal hatten sich Verena Ley und Annike Ehlers (beide 2002) für die offenen Landesmeisterschaften qualifiziert und überzeugten mit guten Zeiten und Platzierungen.

 

Des Weiteren am Start waren Dorothee Allermann, Niels Berneisen, Jana Ehlers, Benthe Knoke, Moritz Stadtländer und Niels Wolkenhauer, die alle ihre Pflichtzeiten unterboten und ebenso die Stimmung bei den Landesmeisterschaften genossen.

Zurück